Queens (und Kings) in Berlin

Wie viele von euch sicher mitbekommen haben, gab es ein Bloggertreffen in der Hauptstadt.

Mit dabei waren

                                  – Nancy von Queens and Princess No1

                                  – Sarah von Ossilinchen mit ihrem Mann

                                  – Janine von Calistas Traum

                                  – und natürlich ich allerdings ohne Kati

 

Die liebe Nancy hat das Bloggertreffen zusammen mit Anna von Misses kleine Welt (die leider nicht dabei sein konnte) organisiert.

Wir haben uns alle um 10 Uhr bei Angie, einer lieben Freundin von Nancy getroffen.

Nach einem kurzen Kennenlernen ging es los in die City. Wir haben uns trotz des Wochenendes für den überfüllten Bus entschieden 😉 Ich glaube die Berliner unter euch fühlen nun bestimmt mit mir …  😀

Damit uns auf unserem kleinen Ausflug durch Berlin nicht die Energie ausgeht, hatten wir von 2KIQ aber auch einen veganen Energy Drink dabei.

Energie Liebe

Der Energiespender besteht übrigens aus Kokosnusswasser, Superfoods, Koffein ( aus Guarana ) und grünem Tee.

Bei diesem 2-Komponenten-Wachmacher werden die Wirkstoffe erst aktiviert, wenn ihr das kleine grüne Tütchen in die Flasche schüttet. Bevor ihr eure Energie Liebe genießen könnt, müsst ihr diese dann noch kurz schüttelt. Habe ich so noch nie gesehen, aber war definitiv mal was anderes. 🙂

 

Einige Zeit später sind wir dann am Ziel unserer Reise angekommen, dem Brandenburger Tor Museum – The Gate.

Im Museum könnt ihr in einem 20 minütigen Film die Geschichte des Brandenburger Tors erleben.

Angefangen mit dem Bau, über den 2. Weltkrieg bis hin zum Gewinn der Fußball Weltmeisterschaft 2014.

Zu sehen ist das Ganze auf 87 Fernsehern, die in einem U angeordnet sind. Ihr seht hier die linke Seite und ein Stück der Mitte:

Nach dieser Show erwartet euch noch ein Raum mit dem Kopf der Wagenlenkerin der Quadriga und viele kleine Schautafeln zur Geschichte von Berlin.

Am Ende des kurzen Rundgangs bzw. direkt am Eingang könnt ihr euch noch in das Gästebuch des Museums eintragen, was wir auch alle getan haben. 

Vielleicht findet uns ja irgendwann der ein oder andere von euch … 😉

Insgesamt eine wirklich interessante Vorstellungen in der man doch so einiges lernt, vorallem auch Teile der Geschichte, die einem nicht so bekannt sind – zumindest war das bei mir so. Mir hat der 20 minütige Film sehr gefallen aber ihr solltet ihn euch ein weiteres Mal ansehen, da es manchmal schwierig ist sich auf beide Seiten der Fernseher zugleich zu konzentrieren 😉

Als Erinnerung an das Museum haben wir noch einen Goodie Bag bekommen.

Darin enthalten waren 2 The Gate Tassen ( gefüllt mit 2 Ballons und jeweils 1 Button ) und ein kleines A5 Buch “Geschichte erleben am Brandenburger Tor”.

 

Unser nächstes Ziel waren die Hackeschen Höfe.

In dieser Ansammlung von kleineren Läden mit einem gewissen Hinterhof-Flair wollten wir zu Eat Berlin.

Eat Berlin werden wir euch in einem unserer Berichte nochmal genauer vorstellen, aber ich kann euch jetzt schon verraten, sie sind wirklich der Hammer! 😀

Nach unserer Ankunft hat uns der Inhaber erstmal ein wenig über Eat Berlin berichtet und ein paar seiner Produkte vorgestellt.

Im Anschluss durften wir ein paar der Produkte selber probieren – super lecker!

Wir haben uns natürlich auch noch ein wenig in dem kleinen Laden mit den vielen leckeren Sachen umgesehen.

Nur leider wurde es ziemlich schnell sehr voll … naja, Qualität spricht sich nunmal rum 😉

Am Ende gab es auch hier für jeden noch einen Goodie Bag, dessen Inhalt wir euch aber erst in einem späteren Bericht verraten. 😉

Wie ihr sehen könnt, hat Eat Berlin auch ein richtig cooles Logo, oder was meint ihr?

 

Voll bepackt mit tollen Sachen…. 🙂 haben wir uns auf die letzte Station unserer Reise gemacht, paprcuts.

Unter paprcuts konnte ich mir erstmal gar nichts vorstellen aber je mehr ich gehört habe, desto gespannter war ich. Mal sehen was ihr so sagt. 😉

Hier sollten wir eigentlich eine Führung durch den Laden bekommen aber leider ist daraus nichts geworden, da der Besitzer mit Fieber im Bett lag.

Freundlicherweise hat er aber ein paar seiner Produkte bei einem Nachbarn deponiert, sodass wir euch in einem späteren Bericht noch ein paar tolle Produkte von paprcuts vorstellen können.

Nach unserem langen und beschwerlichen Weg 😀 zurück zu Angie nach Hause, gab es dann erstmal Kaffee und Kuchen. Die kleine Stärkung hatten wir uns aber auch verdient 😉

Zeit für einen kleinen Plausch gab es natürlich auch 😉 Danach hat uns die liebe Wenke von WenkesBeautyBox besucht und mit uns ein bisschen über die von ihr, für uns mitgebrachten Avon Produkte geplaudert.

Auch hier habe ich einige interessante Sachen über die Firma Avon erfahren, mit denen ich nicht gerechnet habe – später mehr. 🙂

In der restlichen Zeit ging es dann natürlich noch um weitere Firmen und Produktvorstellungen. Hier blieb natürlich auch noch eine Menge Zeit zum fachsimpeln und sich austauschen. Ein Gruppenfoto mit anschließender Stärkung durfte auch nicht fehlen, bevor unser schöner Tag zu Ende ging.

Wir möchten uns an dieser Stelle nochmal herzlich bei Nancy und Anna für die tolle Organisation und bei Angie für die Bereitstellung ihrer Wohnung und die tollen Verpflegung bedanken!

Ich habe mich natürlich auch sehr gefreut Nancy, Sarah und Janine kennenlernen zu dürfen und hoffe, wir können das irgendwann nochmal wiederholen 🙂

Wir freuen uns auch schon auf die nächsten Wochen in denen wir euch die ganzen tollen Produkte einmal vorstellen dürfen und ich hoffe ihr seid auch schon ein wenig gespannt. 😉

Als kleiner Vorgeschmack darauf, hier nochmal unser “Gabentisch” 😀

 

 

12 Replies to “Queens (und Kings) in Berlin

    1. Danke für deinen Kommentar, liebe Annelina.
      Ja, war ein schönes Treffen.
      Es war interessant die anderen Blogger mal richtig kennenzulernen 🙂

      Liebe Grüße
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.